Historisch orientierte Kulturwissenschaften Universitaet des Saarlandes
home home der studiengang die faecher downloads lehrangebot wissenschaft und praxis gestern und heute fachschaft links kontakt
     
 
aktualisiert: 09.04.2015  
 
Überblick


> Infoveranstaltung für die Erstsemester der BA- und MA-Studiengänge
> HoK Jahresfeier
> Richard-van-Dülmen Preis für die innovativste Abschlussarbeit
> Einführungsveranstaltung für die Erstsemester der MA-Studiengänge Angewandte Kulturwissenschaften
> Aktuelle Informationen zum WS 2015/2016
> Achtung: Neue Prüfungsordnung
> Fachstudienberatung Geschichte aktuell
> Erwartungscheck online

 
 
Info-Veranstaltung für die Erstsemester der BA- und MA-Studiengänge Angewandte Kulturwissenschaften und Historisch orientierte Kulturwissenschaften

Termin: Donnerstag/Freitag, 15. und 16. Oktober 2015
Ort und genaue Uhrzeit: Wird noch bekannt gegeben!

PROGRAMM
Die Info-Veranstaltung "Orientierungseinheit" richtet sich speziell an die Erstsemester der BA und MA-Studiengänge Historisch orientierte Kulturwissenschaften und Angewandte Kulturwissenschaften im WS 2015/16.
Die Orientierungseinheit nutzen wir dazu, unsere Erstsemester über ihre Studiengänge zu informieren und Fragen ihrer individuellen Fächerwahl, Sprachvoraussetzungen, nachzureichende Zeugnissen u. ä. zu beantworten. Außerdem stellen sich Dozenten der HoK-Kernfächer sich und ihr Fach vor.
Alle Erstsemester sind herzlich eingeladen!
Eine Einladung per Mail mit den genauen Daten (Ort und genaue Uhrzeit) ergeht rechtzeitig Anfang Oktober an alle Erstsemester !
Die Fachschaft HoK sowie die Koordinationsstelle Historisch orientierte Kulturwissenschaften freuen die Erstsemester der BA und MA-Studiengänge Historisch orientierte Kulturwissenschaften und Angewandte Kulturwissenschaften!
 
 
Verleihung des Richard-van-Dülmen-Preises bei "Kultur auf dem Campus: Die HoK-Jahresfeier 2015"

Im Rahmen von "Kultur auf dem Campus: Die HoK-Jahresfeier 2015" konnte durch die Spende der Arbeitskammer des Saarlandes sowie durch die Unterstützung der Universitätsgesellschaft des Saarlandes der Richard-van-Dülmen-Preis für zwei hervorragende Abschlussarbeiten im Studiengang Historisch orientierte Kulturwissenschaften am Donnerstag, den 23. Juli 2015, durch den Sprecherrat der Studiengänge Historisch orientierte Kulturwissenschaften verliehen werden.

Ausgezeichnet wurden Myriam Weidmann für ihre Diplomarbeit "Arisierung" und Entschädigung in St. Ingbert. Die Verlustgeschichte einer jüdischen Gemeinde im Saarland und der Versuch der Wiedergutmachung" und Maria Katharina Hoffmann für ihre Diplomarbeit "Meine Stadt - Meine Identität? Empirische Untersuchung zur stadtbezogenen Identität am Fallbeispiel der saarländischen Stadt Saarbrücken".

Preisträgerinnen 1

Im Rahmen der Feier erhielten die BA-Absolventinnen ebenfalls ihre BA-Urkunden:
Absolventinnen 1Absolventinnen 2Absolventinnen 3

Für die Studierenden aller HoK-Studiengänge haben drei Absolventinnen die Studierenden aller HoK-Studiengänge über ihren Berufseinstieg informiert:
Ina Goedert: Pressereferentin (Europ. Kinder- und Jugendbuchmesse), Projektmitarbeiterin (Onlinerland Saar)
Linda Jaberg: Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (MDB Büro Angelika Glöckner)
Johanna Waterböhr: Verwaltungsangestellte (Landeshauptstadt Saarbrücken: Europäische Angelegenheiten und Europe Direct)

Zum anschließenden Sektempfang hat die Fachschaft HoK eingeladen:
Feier 1Feier 2
 
 
Richard-van-Dülmen Preis für die innovativste Abschlussarbeit

Der Richard-van-Dülmen Preis wird einmal jährlich für die innovativste Abschlussarbeit in Diplom- und Master-Studiengängen Historisch orientierter Kulturwissenschaften vergeben.
Ein Auswahlgremium stimmt über den Preisträger ab.

Im SS 2015 konnte der Richard-van-Dülmen Preis im Rahmen der HoK-Jahresfeier 2015 verliehen werden.

> Maria Katharina Hoffmann (Europäische Regionalstudien): Meine Stadt - Meine Identität? Empirische Untersuchung zur stadtbezogenen Identität am Fallbeispiel der saarländischen Stadt Saarbrücken
> Myriam Weidmann (Neuere Geschichte): "Arisierung" und Entschädigung in St. Ingbert. Die Verlustgeschichte einer jüdischen Gemeinde im Saarland und der Versuch der Wiedergutmachung

Das Preisgeld wurde von der Arbeitskammer des Saarlandes und der Universitätsgesellschaft des Saarlandes gestiftet.

Absolventinnen 1Absolventinnen 2Absolventinnen 3
Bilder der Verleihung im SS 2014

Folgende HoK-Absolventen haben bisher den Richard-van-Dülmen Preis erhalten:

Im Jahr 2014 wurde das Preisgeld von Prof. Dr. Silvia Martin (Möbel Martin) gespendet.
> 2014 Susanne Bauer: Das Mäzenatentum der Stahlbarone an der Saar: Carl Röchling und Karl Ferdinand Freiherr von Stumm-Halberg (Zeitgeschichte/ Neueste Geschichte)
> 2014 Michael Röhrig: Aufbruch ins Zeitalter der Massenmotorisierung. Mobilität und Verkehrspolitik in mittelgroßen Industriestädten der Bundesrepublik der späten 1950er bis frühen 1970er Jahre am Beispiel von Völklingen und Rüsselsheim (Kultur- und Mediengeschichte)

In den Jahren 2009 bis 2013 wurde das Preisgeld von der Deutschen Bank (Saarbrücken) gespendet und durch den HoK-Alumni vergeben.
> 2013 Nadine Cherubini:"Katholische Akademien in den neuen Bundesländern" (Kirchengeschichte/ Historische Theologie)
> 2012 Johanna Blume: "Nullen in der vorhandenen Schöpfung" (Geschichte der Frühe Neuzeit)
> 2011 Miriam Grether: "Kunstraub in der französischen Revolution" (Geschichte der Frühe Neuzeit)
> 2010 Norman Schäfer: "Die spanisch-islamische Stadt. Zur Relevanz islamischer Kultur in der andalusischen Stadt am Beispiel Granadas" (Kulturgeographie)
> 2009 Johannes Kloth: "Medialisierung der Neuen Sozialen Bewegung" (Kultur- und Mediengeschichte)

 
 
Einführungsveranstaltung für die Erstsemester der MA-Studiengänge Angewandte Kulturwissenschaften

Termin: Freitag, den 17. April 2015, von 10:30 bis ca. 13:00 Uhr

Ort: Gebäude B3 1, Raum 1.24

PROGRAMM

10:00 Uhr bis ca. 11:30 Begrüßung

Rund um`s MA-Studium bei HoK / Studienorganisation

ab ca. 11:45 Individuelle Studienberatung

Diese Einführungsveranstaltung richtet sich speziell an die Studierenden der MA-Studiengänge Historisch orientierte Kulturwissenschaften und Angewandte Kulturwissenschaften.

Wir werden Fragen Ihrer individuellen Fachwahl, Sprachvoraussetzungen, nachzureichenden Zeugnissen u. ä. beantworten.

 
 
Aktuelle Informationen zum WS 2015/2016

Informationen folgen in Kürze!
 
 
Achtung: Neue Prüfungsordnung

Ab dem WS 2014/15 gilt für alle Studierende der BA- und MA-Studiengänge Historisch orientierte Kulturwissenschaften und Angewandte Kulturwissenschaften eine neue Prüfungsordnung!!!

Für alle Studierende der genannten Studiengänge, die schon vor dem WS 2014/15 immatrikuliert waren, gilt weiter die bisherige Prüfungsordnung.

 
 
Fachstudienberatung Geschichte aktuell

Vom 01.10.2014 bis zum 30.09.2015 befindet sich Herr Dr. Rainer Möhler in einem Forschungsjahr. In diesem Zeitraum ist er von seiner Lehrverpflichtung und den Aufgaben als Fachstudienberater entbunden.

Bei Fragen zu Studium und Lehre wenden Sie sich bitte an seinen Vertreter Herrn Carsten Geimer, M. A., Assistent der Geschäftsführung (E-Mail: c.geimer@mx.uni-saarland.de / Tel.: +49 (0)681 / 302-3373).

 
 
Erwartungscheck online

Ab sofort können alle Interessierte am BA-Studiengang einen Erwartungscheck durchführen, um zu überprüfen, ob sie für das Studium der Historisch orientierten Kulturwissenschaften geeignet sind.

 
   
 

Dr. Barbara Duttenhöfer
Mareike Egnolff

Studienberatung und Koordination

Sprechstundenzeiten während der Ferienzeit

Mittwoch, 05.08.2015: 10-12 Uhr

Mittwoch, 19.08.2015: 10-12 Uhr

Dienstag, 08.09.2015: 10-12 Uhr

Mittwoch, 30.09.2015: 10-12 Uhr

Die Sprechstundenzeiten während der Vorlesungszeit:

Montags 14-16 Uhr

Mittwochs 14-16 Uhr

   
    seitenanfang